Änderungsgarantie auf die Savoir-Betten No.1 und No.2

(gilt nicht für das Savoir No.3 und das Savoir Faire No.4)



Sollte die Matratze Ihres Savoir No.1 oder Savoir No.2 (das Savoy-Bett) zu hart oder zu weich für Sie sein, setzen Sie sich bitte innerhalb von sechs Wochen nach der Lieferung mit Savoir Beds in Verbindung, damit wir eine entsprechende Änderung der Schlafhärte vornehmen können. Für diesen Service fallen keine Kosten an, jedoch berechnen wir Ihnen die Lieferkosten. Wir werden mit der Arbeit so schnell wie möglich beginnen, allerdings richtet sich der genaue Zeitablauf nach dem Arbeitsplan unserer Bettenmanufaktur. Savoir Beds stellt Ihnen für diesen Zeitraum, der in der Regel einen Monat umfasst, eine Ersatzmatratze zur Verfügung. Diese kann jedoch andere Spezifikationen aufweisen.

Bitte beachten Sie, dass jede neue Matratze erst „eingelegen“ werden muss. Daher sollten Sie zunächst vier Wochen darauf schlafen, bis Sie Ihre Entscheidung treffen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Soweit nicht ausdrücklich von einem Geschäftsleiter der Savoir Beds Limited (das „Unternehmen“) schriftlich anders vereinbart, richtet sich die Bestellung nach den folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen:


  1. Die vorliegenden Verkaufsbedingungen und die darin enthaltenen Bestimmungen bilden die gesamte Abmachung zwischen dem Unternehmen und dem Käufer der vom Unternehmen angebotenen Ware (der „Kunde“). Diese Bedingungen ersetzen alle früheren schriftlichen, mündlichen oder stillschweigenden Übereinkünfte und Vereinbarungen zwischen dem Unternehmen und dem Kunden hinsichtlich des Vertragsgegenstands. Vom Kunden zu irgendeinem Zeitpunkt vorgegebene Bedingungen werden, soweit sie hier nicht enthalten sind, durch die vorliegenden Bedingungen aufgehoben und ausgeschlossen. Die Annahme der vorliegenden Bedingungen erfolgt durch die Bestellung von Ware oder Dienstleistungen seitens des Kunden.

  2. Übertragung: Dieser Vertrag ist eine persönliche Vereinbarung zwischen den Vertragsparteien und darf vom Kunden nicht ohne schriftliche Zustimmung eines Geschäftsleiters des Unternehmens an Dritte übertragen werden.

  3. Abweichende Bedingungen: Abweichungen dieser Bedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit und Verbindlichkeit der schriftlichen Zustimmung eines Geschäftsleiters des Unternehmens.

  4. Preise:

    (a) Der Vertragspreis ist der zum Zeitpunkt des Bestelleingangs geltende Preis, ungeachtet anderslautender

    Preisangaben. Dieser kann sich bis zum Liefertermin aufgrund der im folgenden Unterabsatz (b) genannten

    Sachverhalte erhöhen.

    (b) Das Unternehmen behält sich das Recht vor, den Vertragspreis anzuheben, um Kosten, die im Zuge

    folgender Ursachen nach Eingang der Bestellung entstehen, zu berücksichtigen:

    (i) Änderungen hinsichtlich der Kundenanforderungen;
    (ii) spezifische oder fehlende Anweisungen seitens des Kunden;
    (iii) Unterbrechungen, Verzögerungen oder andere Störungen außerhalb der Kontrolle des Unternehmens;
    (iv) Anhebung von Steuern oder Abgaben auf Ware oder Dienstleistungen, einschließlich MwSt., die sich in irgendeiner Form auf den Vertragspreis auswirken.


  5. Zahlung: Bestellungen mit Fälligkeit von vier Wochen oder einem Wert von unter 500,- £ sind in voller Höhe zu bezahlen. Bei Bestellungen, die erst nach vier Wochen fällig werden und einen Wert von über 500,- £ haben, ist eine Anzahlung von mindestens 50 % zu leisten. Der Restbetrag ist zwei Wochen vor dem angegebenen Liefertermin fällig. Die Lieferung erfolgt erst, wenn der ausstehende Betrag in voller Höhe beglichen wurde.

  6. Lieferung: Lieferungen werden vom Unternehmen werktags zugestellt und Kundenwünsche werden dabei so weit wie möglich berücksichtigt. Im Falle eines Verlusts oder einer Beschädigung der Ware auf dem Transportweg oder bei nicht gelieferter Ware muss der Kunde seine diesbezüglichen Ansprüche innerhalb von drei Tagen nach der Lieferung schriftlich beim Unternehmen geltend machen.

  7. Bettmontage zuhause beim Kunden: Der Kunde muss sicherstellen, dass das Bett ungehindert in das ausgewählte Zimmer getragen werden kann.

  8. Handhabung und Pflege von Betten und Zubehör: Das Unternehmen übernimmt keine Haftung für Schäden aufgrund der Nichtbefolgung unserer Hinweise zur Handhabung und Pflege von Betten und Zubehör.

  9. Lagerhaltung: Alle Artikel müssen dem Kunden innerhalb von 28 Tagen nach der Herstellung zugestellt werden können. Nach diesem Zeitraum kann das Unternehmen die Artikel gegen eine im Voraus zu entrichtende Gebühr lagern. Die aktuellen Gebühren sind bei der Bettenmanufaktur des Unternehmens zu erfragen.

  10. Empfehlungen: Alle Vorschläge und Empfehlungen des Unternehmens oder einer seiner Vertreter werden nach bestem Wissen und Gewissen gemacht; das Unternehmen übernimmt keine Garantie für die Eignung oder Sicherheit der Ware für diese bestimmten Verwendungszwecke. Stillschweigende Garantien oder Bedingungen (gesetzlicher oder anderer Art) sind im gesetzlich zulässigen Umfang ausgeschlossen.

  11. Stornierung oder Änderung von Kundenbestellungen: Für Ware, die dem Kunden im Rahmen der vorliegenden Bedingungen geliefert wurde und die für den Kunden zugeschnitten, bearbeitet, verändert oder anderweitig angepasst wurde, oder die bei einem Zulieferer bestellt und nicht von unserem Unternehmen hergestellt wurde, können keinerlei Ansprüche seitens des Kunden geltend gemacht werden. Vor der Durchführung von Änderungen oder Stornierungen ist eine Verwaltungsgebühr von 10% des Bestellwerts, mindestens jedoch 50 £, zu entrichten.

  12. Die Haftung des Unternehmens gegenüber dem Kunden in Bezug auf die Qualität der gelieferten Vertragsware beschränkt sich auf den Rechnungsbetrag der betreffenden Ware. Das Unternehmen übernimmt keine Haftung für mittel- oder unmittelbare Folgeschäden oder für jegliche Kosten oder Schäden, die aus oder in Verbindung mit der im Rahmen dieser Bedingungen gelieferten Ware oder Dienstleistungen entstehen oder die sich aus ihrer Nutzung oder infolge von damit in Zusammenhang stehenden Handlungen oder Unterlassungen ergeben.

  13. Eigentums- und Gefahrübergang: Die Gefahr geht mit der Lieferung der Ware auf den Kunden über. Das wirtschaftliche Eigentum verbleibt jedoch so lange beim Unternehmen, bis der für die Ware und Dienstleistungen aller laufenden Aufträge oder Verträge fällige Gesamtbetrag in voller Höhe erhalten wurde.

  14. Anzuwendendes Recht: Der vorliegende Vertrag und seine Bedingungen unterliegen dem englischen Recht und die Parteien unterliegen hiermit der Gerichtsbarkeit der englischen Gerichte.

  15. Allgemeines:
    (a) Der Kunde hält das Unternehmen für alle angemessenen Gebühren, Kosten und andere Ausgaben, die dem Unternehmen aus der Durchsetzung der vorliegenden Bedingungen und der dazugehörigen Klauseln entstehen, dauerhaft schadlos.
    (b) Sämtliche Paragraphen und Überschriften dieser vorliegenden Bedingungen dienen lediglich der

    Bezugnahme und berühren in keiner Weise die Bedeutung oder Auslegung des Vertrags.